Das Projekt


Unser Ziel ist es, neue CNG-/ LNG- Betankungsmöglichkeiten
auf dem spanisch-französischen Atlantikkorridor zu erkennen, einzurichten und zu validieren.

Einleitung


Naturgas und Biomethan sind die einfachsten, praktischsten und realistischsten Alternativen, um die durch den Verkehr verursachte Umweltbelastung zu reduzieren.

Die Entwicklung des NGV-Marktes in Europa ist derzeit der Fokus der europäischen Behörden, die durch Vorstöße wie die EU Richtlinie für alternative Kraftstoffe Unterstützung finden. Die Wachstumsraten über die letzten Jahrzehnte in Europa zeigen, dass Fortschritte auf diesem Markt alles andere als einfach sind.

Trotz der aktiven Vorgehensweise in einigen Märkten wie Italien, Deutschland, Schweden, Österreich und der Schweiz liegt der NGV-Anteil im europäischen Transportsektor immer noch deutlich unter 1%. Die Zielsetzung für die Etablierung von NGV bis 2020 wäre jedoch 5%. Deshalb ist es wichtig zu verstehen, welche Faktoren das Wachstum dieses Marktes in Europa verhindern oder unterdrücken.

Es ist auch äußerst interessant, das langsame Wachstum in Europa mit in Bezug auf LNG schneller wachsenden Märkten, wie z.B. die USA oder China, zu vergleichen.

Vor einigen Jahren war der LNG-Markt eine ziemlich vielversprechende Alternative, um den Diesel langfristig abzulösen. Dennoch waren zu diesem Zeitpunkt mehrere Argumente nicht ausreichend klar für die Hauptakteure. Selbst wenn Flüssigerdgas im Seeverkehr bereits ein weitverbreiteter und bekannter Treibstoff ist, war seine Verwendung im Straßenverkehr nicht sehr üblich.

Auf der anderen Seite wurde Flüssigerdgas, und wird es immer noch, als Hauptalternative im Sinne einer sauberen urbanen Mobilität gesehen. Die Verwendung von Erdgas, um die öffentlichen Bus- und Automobilflotten anzutreiben, wird in den nächsten 10 Jahren zunehmen, womit eine rentable CO2-Reduzierung in den europäischen Städten möglich wird. Dabei wird Gas schon sehr häufig als Treibstoff verwendet. Busse, die mit LNG betrieben werden, sind in den Stadtzentren Europas sehr beliebt, da sie gleichzeitig niedrige Betriebskosten und, aufgrund der erheblichen Reduzierung der Stickoxyd- und Partikelemissionen, eine Verbesserung der Luftqualität bieten.
Mehr als 15.000 LNG-getriebene Busse sind derzeit in ganz Europa in Betrieb und stellen, in technischer Hinsicht, eine wirtschaftlich wettbewerbsfähige Lösung im Vergleich zu anderen Alternativen dar, die sich noch im Vorführungsstadium befinden oder nur mit Subventionen betrieben werden können. Daher kann man schlussfolgern, dass die Vorteile der Verwendung von Erdgas in seinen unterschiedlichen Zuständen und Anwendungen im Allgemeinen wohl bekannt sind. Erdgas ist zudem die bevorzugte Wahl für den Seetransport und den Personentransport in Stadtgebieten. Allerdings gibt es einige Punkte hinsichtlich des Erdgases, die nicht vollkommen klar sind und eine intensivere Betrachtung erfordern.

Das Projekt BESTWay ist eine wichtige Infrastrukturmaßnahme in Spanien und Frankreich, und sollte als der Weg angesehen werden, den es zu folgen gilt, damit eine angemessene und gleichmäßige Entwicklung von LNG sichergestellt wird.

Zielsetzungen


Das allgemeine Ziel dieses Projektes ist es, neue CNG-/ LNG- Betankungsmöglichkeiten auf dem Atlantikkorridor zu erkennen, einzurichten und zu validieren. Diese Lösungen folgen dem Ziel, die aktuelle Thematik der technischen Regelungen sowie des Marktes in puncto Sicherheit, Normierung, Logistik, öffentlicher Zugang und Kompatibilität anzugehen. Im Rahmen der Initiative werden im Korridor (von Algeciras bis Paris) neun LNG-Tankstellen erstellt, in denen neue modulare Gestaltungsentwürfe und profitable Standards zum Einsatz kommen. Die Tankstellen werden mit fortschrittlichen Lösungen zur Fernüberwachung und zum Betrieb aus der Ferne ausgestattet.

Außerdem wird eine IKT-Infrastruktur entwickelt, um Dienste und Anwendungen anzubieten, damit die Interoperabilität verbessert und gleichzeitig der öffentliche Zugang zur Tankstelle garantiert werden kann.
Diese werden die Kompatibilität mit dem Zahlungssystem, der Ausbildung und der Akkreditierung beinhalten.

Das alles wird zu einer groß angelegten Verbreitung des Erdgases als Alternativtreibstoff im Straßenverkehr beitragen.

Die Finanzierung dieses Projekts ist durch die aktuelle Investitionsbeihilfe der Connecting Europe Facility (CEF) in Höhe von bis zu 50% des Projektbetrages genehmigt: 3,8 Millionen Euro. Die Ausführung wird im Juli 2018 vollständig abgeschlossen sein.

Beteiligte Unternehmen


Naturgy Iberia, S.A.
Multinationaler Konzern im Energiesektor. Marktführer auf dem Gasmarkt Spaniens und Lateinamerikas. Mit über 150 Jahren Erfahrung und 23 Millionen Kunden in 30 Ländern verfügt Naturgy über die Kraft eines großen Konzerns und Dienstleistungserfahrungen mit Kunden im Erdgasvertrieb.

Naturgy ist sehr der nachhaltigen Mobilität verpflichtet. Seit über 20 Jahren arbeitet das Unternehmen an der Entwicklung von Alternativen zu herkömmlichen Treibstoffen.
partners_logo_Naturgy

Daher ist es das führende spanische Unternehmen auf dem Gebiet der Erdgasmobilität und bietet eine komplette Leistungspalette an, die den Entwurf, die Errichtung und den Betrieb von Erdgas-Tankstellen beinhaltet.

Momentan Naturgy, über 27 öffentliche und 19 private Tankstellen und ist somit der größte Erdgas-Tankstellenbetreiber in Spanien. Die Tankstellen liegen in spanischen Großstädten und auf Hauptverkehrswegen und sind insbesondere dafür ausgelegt, Busse und LKWs, die zwischen Städten verkehren, mit Treibstoff zu versorgen.
Firmenadresse: Avenida San Luis, 77. 28033 Madrid.
Webseite: www.naturgy.es
Email: atencionclienteregulado@naturgy.com
Telefon: 900 100 251
Fax: 900.10.50.50


Folgen Sie uns auf:




Naturgy Europe
Tochterunternehmen von Naturgy Iberia S.A, mit Sitz in Paris seit dem Jahr 2005, das sich dem Vertrieb von Energie auf dem europäischen Markt widmet.

Beliefert in Frankreich Kunden aus unterschiedlichen Branchen, von Industriekunden (Chemie, Papierherstellung usw.) über lokale Behörden bis hin zu Unternehmen des öffentlichen Sektors.

Naturgy Europe hat seit 2010 sein Wachstum in Europa gesteigert und seine Marktposition in Belgien, Luxemburg, Holland und Deutschland gefestigt.

Unter dem Vorsatz, einen großen und diversifizierten Kundenstamm aufzubauen, bietet Naturgy Europe mit seinem Angebot nachhaltiger Mobilität auch Lösungen für Spediteure an. Erdgas ist als Treibstoff ideal für Kraftfahrzeuge, da es sich um eine saubere, ökologische und wirtschaftlich vorteilhafte Energie handelt.

Firmenadresse: 20 Avenue André Prothin
92927 Paris, La Défense Cedex France
Webseite: www.naturgy.fr
Email: communication-gneurope@naturgy.com
Telefon: 01 81 93 28 00
Fax: 01 81 93 27 99


Folgen Sie uns auf:




GTD Sistema de Información S.A.U.
Unternehmen mit über 25 Erfahrung in der Belieferung des Verteidigungssektors, von Luft- und Raumfahrtunternehmen, Kunden aus der Industrie und dem Energiesektor sowie Seefahrtunternehmen und Häfen, mit einem Leistungsspektrum, das vom Consulting über die Software- und Hardwareentwicklung bis hin zur Lieferung von schlüsselfertigen Systemen reicht.

Unter den angebotenen Lösungen sind folgende hervorzuheben: Steuerungs- und Leitsysteme, sichere Datenübertragungssysteme, Testbänke, Simulatoren, Echtzeit-Bordsysteme und Software-Zertifizierung im Luft- und Raumfahrtumfeld.
partners_logo_GTD

GTD Sistema de Información S.A.U. besitzt vier Niederlassungen in Spanien (Barcelona, Madrid, Cadiz), Frankreich (Lavelanet und Guyana), Deutschland und dem Vereinigten Königreich.
Hauptsitz: Pso. García Faria 17, E-08005 Barcelona
Webseite: www.gtd.eu
Email: gtd-bcn@gtd.es
Telefon: +34 934 939 300
Fax: +34 932 255 080


Folgen Sie uns auf:




CNG-/ LNG-Tankstellen



Auflistung der CNG-/ LNG-Tankstellen

Staat Tankstelle   Land Öffnungszeiten    Zapfsäulen    Adresse Landkarte
Longueil-Sainte-Marie Frankreich M bis S
von 0-24Uhr.
2 GNL
1 doppel GNC
Hauts-de-France. In Google Maps öffnen
Poitiers Frankreich M bis S
von 0-24Uhr.
2 GNL
1 doppel GNC
123 Rue des entreprises. Migné-Auxances, France. CP:86440. In Google Maps öffnen
Bordeaux Frankreich M bis S
von 0-24Uhr.
1 GNL
1 doppel GNC
Centre routier de Bordeaux. Avenue des 3 cardinaux. Bordeaux, Frankreich. CP:33000. In Google Maps öffnen
Castets Frankreich M bis S
von 0-24Uhr.
2 GNL
1 doppel  GNC
Rue des 870 Rue des Mousquetaires 40260 Castets, Frankreich. In Google Maps öffnen
Fontioso Spanien M bis S
von 0-24Uhr.
1 GNL
2 GNC
Carretera Madrid - Irún, Kilometro 187,700. Fontioso, Burgos. CP:09349. In Google Maps öffnen
San Sebastián de los Reyes Spanien M bis S
von 0-24Uhr.
1 GNL
2 GNC
Carretera Madrid-Burgos, kilómetro 563. San Sebastián de los Reyes, Madrid. CP:28700. In Google Maps öffnen
Seseña Spanien M bis S
von 0-24Uhr.
1 GNL
2 GNC
Ctra. Andalucía, Km 36.5, 45311 Seseña, Toledo. In Google Maps öffnen
Guarromán Spanien M bis S
von 0-24Uhr.
1 GNL
2 GNC
Autovía de Andalucía, 520, Guarromán, Jaén. CP:23210. In Google Maps öffnen
Mojo Gallardo Spanien M bis S
von 0-24Uhr.
1 GNL
2 GNC
A-381, 10, Jerez de la Frontera. Cádiz. CP:11400. In Google Maps öffnen



Spediteure


Erfahren Sie mehr über die Transportunternehmen, die den Atlantikkorridor befahren und die Vorteile von BESTWay nutzen.